Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage (ML oder MLD) ist eine Form der physikalischen Therapie und Bestandteil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie (KPE) der Lymphtherapie. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung angewendet.

Indikationen

  • Schwellungen nach z.B. Verletzungen und Knochenbrüchen
  • Ödembildung nach Entfernung der Lymphknoten bei Krebsoperationen (z.B. Brustkrebs)
  • Schwellungen im Bereich der Gelenke bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Kopfschmerzen nach z.B. einem Schleudertrauma
  • Venenleiden, wie Krampfadern und nach deren Entfernung

Ziele der Therapie

  • Entstauen durch Förderung des lymphatischen Abflusses
  • Schmerzreduktion

Hausbesuch

Diese Leistung bieten wir nach Vereinbarung auch im Rahmen eines Hausbesuches an.